Neupflanzung von 4484 Kaffeebäume finanziert

Zugunsten der Kooperative Bio Arabica aus Bolivien hatten wir vom Dezember 18 bis Ende Februar 19 einen Aufruf bei unseren Kunden gemacht, die Neupflanzung von Kaffeebäumen zu unterstützen. Die junge Kooperative mit 31 Mitglieder muss dringend die Plantage erneuern. Es sollen pilzresistente Pflanzen gesetzt werden.

Wir sind sehr stolz, dass wir nun zusammen mit 170 Kundinnen und Kunden die Summe von 8'968 $ an die Kooperative überweisen können. Dies ermöglicht die Neupflanzung von 4484 Kaffeebäume samt Schattenspender. Auf mehr als einer Hektare werden diese Bäume gepflanzt und bereits nach 3 Jahren können die ersten Kaffeekirschen geerntet werden. Mit 4484 Kaffeebäume können wir pro Jahr ca 1'120 kg gerösteten Kaffee aus Bolivien anbieten. Die finale Summe von 8'968$ haben wir im März mit unseren Auflagen durch Patric Fuhrimann von Swipala in La Paz an die Kooperative Bio Arabica übergeben. Vielen herzlichen Dank an alle UnterstützerInnen.

1. März 2019: Patric Fuhrimann von Swipala hat uns soeben geschrieben: "Das Treffen war typisch Bolivianisch. Wir haben uns um 9h bei der Bergstation der Seilbahn in El Alto verabredet. Mit einiger Verspätung, aber einer guten Erklärung sind Elias, Eustaquio und Secundino Chambi (Buchhalter) eingetroffen. Sie waren weit über eine Stunde - zum Teil zu Fuss – unterwegs, dies weil ganz El Alto durch Bloqueos unpassierbar war. Schlussendlich haben wir die Besprechung in einem Cafe am Plaza España abgehalten. Die Fotos sind auch von diesem Plaza. Sie waren sehr überwältigt und konnten die Spende kaum fassen. 1000x Dankeschön an derkaffee! Elias hat mehrmals erwähnt, dass derkaffee und swipala sehr spezielle Kunden sind und muy differente und Sie die Zusammenarbeit sehr schätzen. Ohne derkaffee/swipala wären Sie nie dort, wo sie heute sind."

Übergabe der Zahlungsankündigung an den Präsident der Kooperative Elias Choconapi, den Kassier Secundino Chambi sowie Eustaquio. Sehr erfreulich: Seit der Abreise von Patric Fuhrimann im Februar sind noch weitere 968$ dazugekommen.

Die Zahlung wird mit der Auflage verknüpft, dass die Kooperative diese für sämtliche Mitglieder aufteilt und für die Neubepflanzung einsetzt. Wir werden die Kooperative wiederum besuchen und über das Projekt informieren.

Leider gibt es auch weniger gute Meldungen:

Kurz vor der Ankunft von Patric in Bolivien erreichten uns von Elias weniger gute Nachrichten. Im Januar/Februar hat es im Gebiet Yungas extrem viel geregnet. Die Strassen sind stark beschädigt worden und die Plantagen haben gelitten. Insbesondere ist die Verbindungsstrasse von La Paz nach Caranavi stückweise abgerutscht. Leider kamen mehr als  12 Personen ums Leben.

Caranavi überschwemmt im Februar 2019

Die Mitglieder von Bioarabica versuchen, die Wassermassen umzuleiten, damit nicht noch mehr Kaffeepflanzen beschädigt werden.

Ganz sicher wird unsere Spende zur Wiederaufforstung der Plantage für die Mitglieder sehr wertvoll sein. Wir können etwas aufatmen: Elias, der Präsident von Bio Arabica hat uns bestätigt, dass die Ernte 2019 bis jetzt nicht gelitten hat.

Bildnachweis: Übergabe Zahlungsankündigung: Swipala Patric Fuhrimann, Überschwemmung: Elias Choconapi

Daniel Sutter 13.3.2019